Drucken

Gehirn als Beziehungsorgan

Veranstaltung

Titel:
Gehirn als Beziehungsorgan
Wann:
Di, 22. Oktober 2019, 18:00 h - 20:00 h
Wo:
Hauptgebäude der Universität (ESA 1), Hörsaal A - Hamburg,
Kategorie:
Anthropologische Psychiatrie

Beschreibung

Schwerpunkt: WIE GESUND IST KRANK?

Zur Anthropologie von Gesundheit und Krankheit in der Psychiatrie
Gewidmet Aby Warburg, Gründungsprofessor für Kulturgeschichte

Die Dekade des Gehirns ist lange zu Ende – ohne Durchbruch. Die bunten Ergebnisse der bildgebenden Verfahren erklären weder unser Verhalten, noch unsere Vielfalt. Doch inzwischen wissen wir: Die Interaktion mit der sozialen Umwelt verändert die Mikrostruktur des Gehirns fortlaufend. Subjektivität ist mehr als eine neurologische Ableitung, das Gehirn funktioniert als Beziehungsorgan. Aus philosophischer, neurobiologischer und entwicklungspsychologischer Sicht ergeben sich hoffnungsvolle Einsichten für Verständnis und Therapie psychischer Störungen. 

Prof. Dr. med. Dr. phil. Thomas Fuchs, Universitätsklinikum Heidelberg, Klinik für Allgemeine Psychiatrie


Veranstaltungsort

Standort:
Hauptgebäude der Universität (ESA 1), Hörsaal A - Webseite
Straße:
Edmund-Siemers-Allee 1
Postleitzahl:
20146
Stadt:
Hamburg

Beschreibung

 

Einen Lageplan finden Sie hier.