Heldenrat - Beratung für soziale Bewegungen e.V. bietet seit 2005 Unterstützung für soziale Initiativen ehrenamtlich und kostenlos.

Mit dem Irre menschlich Team sind in der Vergangenheit schon verschiedene Themen bearbeitet worden. Bei der Zusammenarbeit steht immer eine konkrete Fragestellung im Zentrum und im Team wird in mehreren Workshops gemeinsam die Antwort auf diese Frage erarbeitet.

Weitere Information: Heldenrat - Beratung für soziale Bewegungen e.V.

 

Das Projekt SeelenHalt (seit 01.03.2010) entstand aus einer Kooperation der Diakonie mit dem Verein Seelennot und bietet Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien psychisch erkrankter Eltern an. – Die Arbeit des Projekts wird durch eine Anschubfinanzierung von Aktion Mensch für die nächsten drei Jahre ermöglicht.

* Internet: SeelenHalt

 

Die erfolgreichen trialogischen Schulprojekte von "Irre menschlich" stehen Pate für ähnliche Projekte in anderen Städten. So unterstützte Frau Gyöngyvér Sielaff von "Irre menschlich" die Einrichtungen "Die Brücke Neumünster" und "Die Brücke Schleswig-Holstein", die in Neumünster ein solches Schulprojekt planen. Den Anfang machten Veranstaltungen wie eine Arbeitsgruppe für MitarbeiterInnen, eine Fortbildung für engagierte Betroffene und Angehörige sowie ein Vortrag an der Elly-Heuss-Knapp-Schule zum Thema "Wie auf verschiedenen Planeten: Eltern – Kinder – Psychische Erkrankungen".

Sehr beeindruckt waren die Mitarbeiter der "Brücke" auch von der Begegnung mit einer Betroffenen, die im Hamburger Schulprojekt mitarbeitet. So wurden das Prinzip des Trialogs und der spezielle Vorteil für SchülerInnen durch den Kontakt mit echten Lebensgeschichten erlebbar. Weiterhin ist eine Hospitation bei "Irre menschlich" in Hamburg geplant.

Wenn Sie Interesse an einer Unterstützung von "Irre menschlich Hamburg e.V." bei solchen Projekten haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Abteilung LIB (Gesundheit), Abteilung LIA (Ausbildung), Abteilung LIF (Berufseingangsphase)

Das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) ist das Dienstleistungszentrum der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB), das Lehrer_innen ausbildet und berufsbegleitend qualifiziert und die Hamburger Schulen bei der Weiterentwicklung der Unterrichts- und Schulqualität unterstützt.

Es orientiert seine Arbeit am Bedarf der Schulen im Hinblick auf die Umsetzung des im Hamburgischen Schulgesetz verankerten Bildungs- und Erziehungsauftrags.

Das LI berät und begleitet Schulen sowie die Ämter der Behörde für Schule und Berufsbildung bei der Umsetzung von bildungspolitischen Vorgaben und fördert die Implementation pädagogischer Innovationen.

Hauptaufgaben des Landesinstituts sind die Lehrerausbildung (Vorbereitungsdienst für die Lehrämter), die Durchführung der Staatsprüfungen für die Lehrämter, die Fort- und Weiterbildung des pädagogischen Personals der Schulen, die Beratung, Begleitung, die Qualitätsentwicklung sowie die Prävention, Intervention und Beratung für besondere Schülergruppen. Außerdem gehören zu seinen Dienstleistungen die Hamburger Lehrerbibliothek, der Medienverleih und die Entwicklung von Unterrichtsmaterialien.